Aktuelles von Lude Media – über den US-Finanzminister Mnuchin

21.10.2020

Autorin:Maosheng
Lektorat:Mild Seven

„Lude Aktuell“ hat am 24.09.2020 zum ersten Mal über die drei Festplatten berichtet, auf denen Videos, Fotos, Emails und andere Originaldokumente gespeichert sind. Die schmutzigen Videos und Fotos zeigen, wie die berühmten westlichen PolitikerInnen und ihre nahen Verwandten Kindern schänden. Die Kommunistische Partei Chinas (kurz CCP) bringt einen zu den bösen und üblen Taten dazu und macht dabei heimlich Videos und Fotos, so dass sie diesen hinterher erpressen kann. Die Emails und Dokumente geben detaillierte Informationen darüber, wie die westlichen PolitikerInnen, vor allem US-PolitikerInnen sich von der CCP erpressen lassen und Geschäfte sowie Politik zugunsten der CCP führen.

Abbildung 1: Live-Sendung „Lude Aktuell“ am 24.09.2020

Diese drei Festplatten schlagen nun ihre Wellen. Die Detailinhalte gehen täglich Stück für Stück an die Öffentlichkeit. Wir nennen in diesem Artikel nur einen Inhalt von den Abertausenden auf den Festplatten.

Laut der Live-Sendung „Lude Aktuell“ vom 19. Oktober sind zwei Trumps Kabinettsmitglieder als die rechte Hand vom Präsident Trump verkleidet, helfen in der Tat aber Biden heimlich. Einen der beiden hat Lude in seiner Sendung namentlich genannt: Finanzminister Mnuchin.

Abbildung 2: Auszug von Wikipedia über Mnuchin

“Solange diese Leute sich mit der Kommunistischen Partei Chinas zusammengetan haben, solange sie sich mit Xi zusammengetan haben, befindet sich ihr Zeug auf diesen Festplatten“, sagte Lude.

Lude fügte hinzu, dass es auf den Festplatten neben Hunter Bidens Fotos auch Mnuchins gab, die zeigten, dass er minderjährige Kinder missbraucht hatte.

Lude meinte, dass der US-Finanzminister Mnuchin und Co. über die Wall Street die Kurse auf dem Aktienmarkt beliebig senkten bzw. wild in die Höhe trieben, wie es zurzeit der Fall ist. Er nannte ein Beispiel: Letztes Jahr sprach Trump am 23.08.2020 von der Abkopplung der US-Wirtschaft vom kommunistischen Staat China, und sofort stürzte der Aktienmarkt ab.

Mit der Kurskontrolle auf dem US-Aktienmarkt wollten Mnuchin und Co. Präsident Trump daran hindern, dass Präsident Trump gegen die CCP kämpft. Jedes Mal, wenn Präsident Trump seine Politik gegenüber China verschärft, erleidet die Börse einen tiefen Absturz.

Darüber hinaus brach Mnuchin der CCP bei, wie sie den Aktienmarkt kontrollierte, die Kurse nach unten bzw. nach oben trieb und wie sie Geld dabei verdiente, egal ob sie den Kurs nach oben oder unten trieb. Ping An Insurance kontrollierte somit den chinesischen Aktienmarkt und trieb den Aktienkurs auf und ab, um der Familie Xi beim Geldverdienen und bei der Geldwäsche zu helfen.

Zu Mnuchins Taten nannte Lude ein weiteres Beispiel, in dem Mnuchin Biden einen Tipp gab, wie er gegen Präsident Trump bestens kämpft. Biden sagte einmal in der Öffentlichkeit, dass Xi ein Schurke sei. Genau das hat Mnuchin ihm beigebracht. Dabei sagte Mnuchin zu Biden: Machst du Xi öffentlich (in den USA) nicht schlecht, willst du gegen Trump nicht gewinnen. So bleibt Biden politisch für die Öffentlichkeit korrekt. D.h. unter dem Tisch können Biden und Mnuchin so viel mit Xi zusammenarbeiten, wie sie wollen, aber öffentlich tun sie so, als ob sie gegen die CCP und gegen Xi wären.

Abbildung 3: Live-Sendung „Lude Aktuell“ am 19.10.2020

Und nicht zuletzt hat Mnuchin im Auftrag und Interesse der Wall Street Xi bei der Planung der Blockchain-Digitalgeldstrategie geholfen.

Zum Schluss fasste Lude zusammen, dass das Win-Win-Prinzip bei der Zusammenarbeit mit der üblen Kommunistischen Partei Chinas (CCP) nicht bedeutete, dass beide Seiten im Geschäft gewannen, sondern dass die CCP allein zweimal gewann.

Unser Appell an Alle: Arbeiten Sie nicht mit der CCP zusammen. Dulden Sie nicht die üblen Taten der CCP. Sonst werden auch Sie eines Tages ein Opfer und ein Werkzeug der CCP wie die auf den Festplatten aufgenommenen/dokumentierten PolitikerInnen und deren direkten Verwandten.

2+
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments